E 170 Calciumcarbonat
E 171 Titandioxid
E 172 Eisenoxide und -Hydroxide
E 173 Aluminium
E 174 Silber
E 175 Gold
E 180 Rubinpigment BK, Lithorubin BK
Diese anorganischen Stoffe sind zwar zugelassen, aber werden fast nie verwendet, mit der Ausnahme von Calciumcarbonat, dieses jedoch zumeist nicht als Pigment sondern als Kohlendioxid freisetzende Substanz. Zum Beispiel für "zahnschonende" Kaugummis. Man findet die Farbstoffe aber z.B. in Medikamenten zur Farbgebung der Pillen.